Newsletter Dezember 2020

von Gaby Arndt

Liebe Leserinnen und Leser,

die letzte Plenarwoche in diesem besonderen Jahr hat wieder einmal gezeigt, dass die schwarz-gelbe Landesregierung mit der Corona-Situation völlig überfordert ist. In der Generaldebatte zu den notwendigen Verschärfungen im Pandemieschutz wurde klar: Ob im Gesundheitswesen oder im Schulwesen, diese schwierige Situation hätte wesentlich besser gemeistert werden müssen. Unser Vorsitzender Thomas Kutschaty hat deshalb von der Regierung Laschet gefordert, endlich selbst aktiv zu werden und Perspektiven für den Kampf gegen Corona aufzuzeigen. Ein weiteres Hin und Her kann sich Nordrhein-Westfalen einfach nicht leisten.

Außerdem wurde der Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet. Wir sagen: Es muss klüger investiert werden, damit der soziale Neustart gelingen kann.

Nach diesem schwierigen und außergewöhnlichen Jahr 2020 legen wir nun alle eine mehr oder weniger freiwillige Pause ein. Wir sollten sie klug nutzen, Kontakte meiden und Kräfte  sammeln, für das, was vor uns liegt. Denn wir haben die Hoffnung, dass es im neuen Jahr mit Hilfe der Impfung und mit unser aller Disziplin bald wieder einen normaleren Alltag geben kann. Aber wir müssen auch bedenken: Das Virus wird zu Weihnachten keine Pause einlegen. Bitte passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf!

 

 

Herzliche Grüße

Ihre

 

 

 

-Hier geht es zum Dezember 2020 - Newsletter-

Zurück